28. Februar 2018
Design Inspiration

Welche Atmosphäre wünschen Sie sich für Ihr Bad?

Jeder Raum hat eine Atmosphäre, auch das Badezimmer. Wie würden Sie diese beschreiben? Einladend, behaglich, warm oder eher kühl, eng, funktionell? Sind Sie zufrieden mit dem, was Ihr Bad ausstrahlt oder möchten sie es gerne ändern?

Manchmal braucht es nicht viel, um in einem kühl anmutenden, engen Raum eine warme, einladende Atmosphäre und damit ein grosses Stück Lebensqualität zu schaffen, aber man muss wissen, was es dafür braucht.
Ein Bad-Architekt hat diesen Aspekt immer vor Augen. Ein Bad mit guter Atmosphäre strahlt Ruhe aus, vermittelt Wärme und Geborgenheit. Das Bad als privater Rückzugsort, in dem man sich entspannen, erfrischen, reinigen – kurz, seine Rituale pflegen kann. Hier soll man sich wohlfühlen, sich jedes Mal auf’s Neue erfreuen und nicht möglichst schnell wieder hinaus wollen.

Das Badezimmer mit Wohnzimmer-Atmosphäre

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden

Eine Atmosphäre im Badezimmer zu schaffen bedarf mehr als nur die optimale Auswahl und Anordnung der Sanitäreinrichtung. Über Jahre haben Bad-Architekten das Wissen, die Erfahrung und die Sensibilität entwickelt, die es für ein komfortables Bad mit allen Annehmlichkeiten braucht. Aber nur in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden, der seine Wünsche und Bedürfnisse einbringt, kann ein Bade-Zimmer entstehen, dessen Atmosphäre diesen vollumfänglich entspricht.

Für den einen ist die optimale Atmosphäre eine Mischung aus Leichtigkeit und Transparenz mit kühlen Materialien und einer sinnlichen Eleganz. Viel Licht, helles Marmor, Chrom und einen Handtuch-Radiator als Blickfang sorgen hier für ein Reich für’s Schönsein.

Badezimmer mit Radiator als Blickfang

Wohnliches Ambiente oder ansprechende Harmonie?

Für jemand anderen steht der Anspruch an ein wohnliches Ambiente im Zentrum. Die freistehende Badewanne fungiert als formschönes Einrichtungs-Detail. Viel Ablagefläche bietet Platz für Deko. Jeder Bereich ist sorgfältig geplant und Farben wie Materialien perfekt aufeinander abgestimmt.
Ein Kamin sorgt für Behaglichkeit. Der Einsatz von Holz oder einer Holz-Optik erdet und wirkt absolut natürlich.

Wieder andere frohlocken nur bei einer strengen Geometrie, die für ansprechende Harmonie sorgt. Kompakte Funktionalität und ein Verschmelzen der Materialien zu einer optischen Einheit sind hier Trumpf. Ein minimalistisches Bad ohne unnötige Elemente, die den Komfort einschränken würden. Dafür darf die Farbgebung zart-verspielt sein.

Zart und verspielt - Badezimmer mit rosa Anstrich

 

bademecum

Bademecum ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus Bad, dem unsere Leidenschaft gilt, und „Vademecum“. Ein Vademecum bezeichnet ein Heft oder ein kleines Buch, das man immer bei sich trägt. Im weiteren Sinne versteht man darunter heute auch Ratgeberliteratur. Dieser Begriff passt wunderbar zu unserem Claim „EINEN SCHRITT WEITER“. Gehen sie mit uns einen Schritt weiter… zu ihrem Traumbad.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Pflichtfelder